Saison 2021/2022

Spieltag 10: FC Ohlsbach

FV Biberach schlägt den FC Ohlsbach mit 4:0
 
FV Biberach I - FC Ohlsbach I  4 : 0
Die erste Mannschaft des FVB tat sich besonders in der ersten Hälfte sehr schwer, man ging zwar bereits in der 18 Min. durch Torjäger Martin Fester mit 1:0 in Führung, baute diese aber nicht weiter aus. Ohlsbach hatte durchaus seine Möglichkeiten zum 1:1. In der zweiten Hälfte war der FVB jetzt tonangebend, etliche Torchchancen wurden herausgespielt, Lattentreffer durch Marvin Totzke, das erlösende 2:0 wollte einfach nicht fallen. Die Nerven der FVB Fans wurden stark auf die Probe gestellt. In der 80 Min. war es aber soweit, Martin Fester versenkte einen Freist0ß aus 17 m unhaltbar zum 2:0. Kurz danach folgte in der 83 Min. das 3:0 duch Marvin Totzke, dabei wurde er von Yannik Schilli mustergültig bedient. Den Endstand zum 4:0 besorgte Ohlsbach durch ein unglückliches Eigentor selbst. Insgesamt gesehen ein klares Ergebnis, das aufgrund der starken zweiten Halbzeit auch in dieser Höhe verdient ist.
 
FV Biberach II - FC Ohlsbach II 4 : 0
Die "Zweite" des FVB schickte Ohlsbach ebenfalls mit einem 4:0 Heimsieg nach Hause.Schon in der 5 Min. ging man durch Dima Wagner mit 1:0 in Führung,das 2:0 schoß der laufstarke Tobias Gaiser in der 14Min..Als kurz nach der Halbzeit(48Min.) Tobias Eble das 3:0 folgen ließ war das Match praktisch entschieden.Sturmtank Simon Asmus setzte mit dem 4:0 in der 75 Min. den Schlußstrich.

Spieltag 9: DJK Welschensteinach

DJK-Welschensteinach I - FV Biberach I    2 : 3
Eine bittere 2:3 Niederlage musste die DJK Welschensteinach im Heimspiel gegen den FV Biberach einstecken. Der Gastgeber zeigte in der Anfangsphase mehr Zug zum Tor und schon in der 6. Minute hätte das 1:0 fallen müssen, doch Arian Steiner scheiterte frei stehend an Gästekeeper Andre Schmieder, der Steiners Schuss mit einer Glanzparade noch um den Pfosten drehte. In der 20. Minute tauchte Biberach zum ersten Mal gefährlich vor dem Welschensteinacher Tor auf, doch Martin Festers Schuss hatte zu wenig Power, um Torwart Patrick Huber vor größere Probleme zu stellen. Doch  in der 33. Minute schlug der FVB eiskalt zu. Die DJK vertändelte einen eigenen Einwurf, der darauf folgende Biberacher Querpass von Niclas Riehle landete beim völlig freien Martin Fester, der von der Strafraumgrenze unhaltbar abzog und das 0:1 erzielte. Welschensteinach hatte die Antwort aber noch vor der Halbzeitpause parat, als Arian Steiner in der 43. Minute eine weit gezogene Flanke von Miguel Kopf volley nahm und zum 1:1 ins Tordreieck traf. Ein schönes Tor,aber wie kann der DJK Torjäger so frei sein? Nach dem Seitenwechsel war wiederum Kopf der Vorlagengeber zur Welschensteinacher Führung in der 56. Minute. Dieses Mal war Nicolai Beha der Abnehmer, der sich per Kopfball durchsetzte und zum vielumjubelten 2:1 traf. In der 62. Minute sah dann die DJK-Abwehr einen Eckball wohl schon im Toraus, doch Biberach brachte den Ball durch Niclas Riehle zurück, den Marvin Totzke vom Elfmeterpunkt aus zum 2:2 versenkte. Das Spiel hatte jetzt hohe Klasse und fast wäre der DJK in der 73. Minute die erneute Führung gelungen, doch FVB Torhüter Andre Schmieder lenkte einen Schuss von Arian Steiner mit den Fingerspitzen noch an die Oberkante der Latte. Dann aber die nächste kalte Dusche für den Gastgeber in der 83. Minute. Raphael Knäble kam nach einem Freistoß völlig frei zum Kopfball, den er platziert zur 3:2 Führung verwertete. In den Schlussminuten warf die DJK alles nach vorne und dadurch hatte der FVB Konterchancen, die aber nicht genutzt werden konnten.Insgesamt gesehen ein verdienter Auswärtserfolg des FV Biberach, denn der FVB nutzte seinen Chancen an diesem Tage konsequent. Die DJK hätte auch als Sieger den Platz verlassen können, mangelnde Chancenauswertung und ein überragender Schmieder im FVB Kasten verhinderten dies. Es war ein tolles Kampfspiel von beiden Seiten.

 

DJK Welschensteinach II - FV Biberach II   3 : 1

Eine verdiente Niederlage musste die Zweite des FVB einstecken, die Abwehr war zu löchrig und im Sturm erspielte man sich keine großen Torchance. Als Pascal Schilli per Foulelfmeter den 1:2 Anschlußtreffer markierte keimte Hoffnung im FVB Lager auf, doch an diesem Sonntag wollte nicht viel gelingen.

Spieltag 8: SV Oberwolfach II

FV Biberach I - SV Oberwolfach II   1 : 1

Das Spitzenspiel der Kreisliga B III begann mit beidseitigem abtasten. Biberach hatte mehr Ballbesitz wobei der Gast durch gute Umschaltmomente gefährlich werden konnte. Das Spielgeschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Chancen waren eigentlich auf beiden Seiten Mangelware. In der 25 Min. ging Oberwolfach durch Tobias Sum mit 1:0 in Führung, ein Ballverlust auf der linken Biberacher Abwehrseite wurde konsequent und unhaltbar durch Sum abgeschlossen. Die Biberacher Mannschaft hielt jedoch an ihrem Spiel fest und kam über Niclas Riehle und Andreas matt ebenfalls zu guten Torchancen. 

In der zweiten Hälfte kam der FVB besser ins Spel und drängte auf den Ausgleich, das Team gab jetzt alles und spielte auch hohes Risiko, das Oberwolfach zweimal durch Lukas Hauer und Tobias Dreher zum 2:0 fast genutzt hätte. Der FVB angetrieben von Andi Matt und dem Youngster Niclas Riehle warf alles nach vorne, beiden Fanlager unterstützen ihre Mannschaft lautstark, jetzt wurde das Match dramatisch. In der 79 Min. wurde FVB Torjäger Martin Fester mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, SVO Torhüter Mai kam etwas ungestüm aus seinem Kasten und traf Fester am Kopf, Schiri Steuck aus Kehl zückte die rote Karte. In Überzahl probierte der FVB alles nur mögliche und kam in der 90 Min. durch einen sehenswerten 18m Schuß von Martin Fester zum verdienten 1:1 Ausgleich. Insgesamt gesehen ein wohl gerechtes Remis, die vielen Anhänger beider Teams verabschiedeten ihre Mannschaft mit viel Beifall. Beide Mannschaften zeigten Fußball nach dem Gechmack der Zuschauer, ein tolles Kreisliga B Spitzenspiel.

 

FV Biberach II  - SV Oberwolfach III   3 : 1

Die "Zweite" des FVB trat nach langer Zeit mit Bestbesetzung an und gewann verdient mit 3:1 Toren. Tobias Gaiser besorgte den 1:1 Ausgleich, Joel Thelen schoß die Tore zum 2:1 bzw. 3:1. Spielertrainer Simon Asmus hatte ein gutes Händchen, er setzte auf Oldie Philip Moser und die Roadrunner Gaiser und Thelen. Der zurückgekehrte Yannik Pfaff und Tobias Eble gaben der Abwehr einen sicheren Halt. Ein verdienter Heimsieg, mannschaftlich geschlossen gegen einen guten Gegner aus Oberwolfach.

Spieltag 7: FV Langenwinkel II

FV Langenwinkel II  -  FV Biberach  I      1 : 8
Die ersten 15 Minuten des Spieles verliefen ausgeglichen, die technisch versierten Gastgeber waren ebenbürtig. Dann brachte der Langenwinkler Torhüter den FVB mit zwei kapitalen Böcken auf die Siegerstrasse, beide nutzte der überragende David Gissler in der 19. und 20. Min. in Torjägermanier gekonnt aus und brachte den FVB mit 2:0 in Führung. In der 24 Min. ließ Marvin Totzke das 3:0 folgen. Langenwinkel gab sich aber nicht geschlagen und drängte aufs FVB Tor. In der 35 Min. parierte FVB Keeper Andre Schmieder einen Freistoß aus 22 m, der auf dem seifigen Boden schwer zu halten war. So ging der FVB mit einer 3:0 Führung in die Halbzeitpause.
Langenwinkel kam hoch motiviert aus der Kabine und versuchte nochmal das Ergebniss besser zu gestalten, doch Niclas Riehle machte in der 59 Min. das 4:0 für den FVB. Praktisch im Gegenzug markierte Braiescu das 1:4 für Langenwinkel, die FVB Abwehr hatte noch auf Jubelpose geschaltet uns sah nicht gut aus. In der 65 Min. dann die Entscheidung, als wiederum Marvin Totzke seine Farben mit 5:1 in Führung brachte. Langenwinkel spielte nun ohne Abwehr und der FVB hätte leicht zu weiteren Toren kommen können. David Gissler nutze einer dieser Chancen, umspielte die komplette Abwehr samt Torwart und erhöhte auf 6:1. FVB Torjäger Martin Fester markierte in der 89 und 91 Min. die Tore zum 7:1 und 8:1.
Endlichmal wieder ein glatter Sieg für den FVB und dies wird der Mannschft hoffentlich Selbstbewußtsein fürs Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen Oberwolfach geben.
 
SG Gengenbach/Reichenbach III  - FV Biberach II   1:0
Der FVB hätte einen Punkt verdient gehabt, besoders in der zweiten Halbzeit hatte man mehr vom Spiel, doch die Durchschlagskraft im Sturm fehlte,es fehlt ein Knipser in de BOX.

Spieltag 6: FC Fischerbach

FV Biberach I - FC Fischerbach I  3:0

Nach dem wichtigen Auswärtserfolg am vergangenen Sonntag in Berghaupten sollte ein weiterer Heimerfolg gegen den FC Fischerbach folgen. Doch die ersten 35 Minuten des Spiels waren eher ein Ballgeschiebe des FVB, man brachte Fischerbach kaum in Bedrängnis. Die erste Großchance hatte der FVB durch Andi Matt in der 40 Min., als er aber am gut reagierenden FC Keeper Andreas Bitsch scheiterte. Kurz danach die Erlösung, Nico Schlieter brachte seine Farben mit einem sehenswerten Schuß aus 13 m mit 1:0 in Führung, dies war auch der Halbzeitstand.

In der 51 und 54 Min. gelang dem FVB durch einen Doppelschlag die Vorentscheidung. Niclas Riehle erzielte das 2:0 nach schöner Vorarbeit von David Gißler, Nico Schlieter erhöhte per Kopfball auf 3:0 nach getretenem Freistoß von Marvin Totzke. Der FC Fischerbach gab sich aber nicht geschlagen und hatte ebenfals hochkarätige Torchancen, die der gute FVB Torwart Andre Schmieder allesamt vereitelte. Die Elfmeterchance zum 4:0 (64. Min) hatte FVB Angreifer Martin Fester, er scheiterte aber an FC Torhüter Bitsch. Weitere Torchancen von David Gißler und Marvin Totzke fanden nicht ihr Ziel. Insgesamt gesehen ein verdienter Heimerfolg des FV Biberach gegen einen gut spielenden Gegner aus Fischerbach.

 

FV Biberach II  - FC Fischerbach II   0 : 2

In einem guten Reservematch siegte der FC Fischerach verdient, der FVB hatte besonders in der ersten Halbzeit seine Chancen ohne diese zu nutzen. Der FVB war im Sturm zu harmlos und ließ im Mittelfeld dem Gegner zuviel Platz. Der FC war an diesem Tag einfach besser und holte drei Auswärtspunkte.

Spieltag 5: SV Berghaupten

SV Berghaupten I - FV Biberach I 1:4

Der FV Biberach zeigte sich zur Vorwoche stark verbessert und feierte einen verdienten Auswärtssieg in Berghaupten. Zu Beginn hatte man Probleme ins Spiel zu finden. Der SV Berghaupten war in den ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft und ging durch Hassan Uka In der 17 Min in Führung. In der Folge wurde der FVB stärker und erspielte sich gute Torchancen. In der 33. Minute war es dann soweit. Niclas Riehle erzielte nach einem Freistoss ein schönes Kopfballtor. Danach blieb der FVB am Drücker. Folgerichtig erzielte Martin Fester nach einem Abwehrfehler das 1:2 kurz vor der Halbzeit.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte setzte der FVB die Abwehr von Berghaupten wieder unter Druck. Dies wurde belohnt und Martin Fester erzielte mit einem schönen Lupfer sein zweites Tor. In der Folge war man weiter spielbestimmend und hatte gute Chancen. In der Nachspielzeit konnte Niclas Riehle ebenfalls mit seinem zweiten Tor das 1:4 erzielen. Am Ende war es aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein verdienter Auswärtssieg.

 

SV Berghaupten II - FV Biberach II 0:1

Der FVB II holte den dritten Sieg in Folge und gewann verdient beim Tabellenführer aus Berghaupten. Das entscheidene Tor erzielte Gideon Thelen. Man belegt jetzt den dritten Tabellenplatz.

Spieltag 4: SV Ortenberg

FV Biberach I – SV Ortenberg I 1:3

In einem hochdramatischen Heimspiel musste sich die I. Mannschaft des FVB gegen Ortenberg geschlagen geben. Torschütze zum 1:1 war Marvin Totzke.

 

FV Biberach II - SV Ortenberg II 3:2

Die II. Mannschaft konnte in einem guten Spiel einen Sieg einfahren. Torschützen des FVB mit jeweils einem Tor waren Marius Dürrholder, Konstantin Gießler und Manuell Müller. 

Spieltag 3: Spielfrei

Die Aktiven der I. und II. Mannschaft können sich an diesem Wochenende erholen und für die nächste Woche vorbereiten.

Spieltag 2: TuS Kinzigtal

 

FV Biberach I – TUS Kinzigtal I 3 : 1

Der FV Biberach wurde seiner Favoritenrolle gegen den TUS Kinzigtal gerecht und feierte einen verdienten Heimsieg. Besonders in der ersten Hälfte ließ man den Ball geschickt laufen und erspielte sich einige hochkarätige Torchancen, der TUS lief eigentlich nur hinterher. In der 22 Min. markierte Spielertrainer Nico Schlieter das 1:0. Danach hatte Außenverteidiger Simon Baumann Pech als sein Abschluß am rechten Pfosten landete. Lukas Ringwald hatte in der 35 Min. die Riesenchance zum 2:0, bei der er alleine aufs TUS Tor lief, die 100% Chance aber vergab. Der TUS Kinzigtal rettete sich mit Glück und Geschick in die Halbzeitpause und der FVB ging mit seinen Torgelegenheiten sehr leichtfertig um. In der 46 Min. markierte Martn Fester das 2:0. Niklas Riehle legte das 3:0 in der 64 Min. nach. Jetzt wurde das Spiel des FVB etwas schwäche. Leichtsinn und etwas Überheblichkeit schlichen sich ein und der Spielfluß war dahin. Man baute Kinzigtal unnötigerweise etwas auf und in der 75 Min. gelang Dennis Kern nach einem Freistoß der 1:3 Anschlußtreffer. Es passierte danach nicht mehr viel und der FVB hatte die drei Punkte im Sack. Insgesamt war dies ein gutes Spiel des FVB, das jedoch etwas höher hätte ausfallen können. Der TUS Kinzigtal war ein fairer Gegner, der bis zum Ende des Spieles alles gab.

 

FV Biberach II - TUS Kinzigtal II 3 : 2

Ein Spiel auf Augenhöhe sahen die Zuschauer im Spiel der zweiten Mannschaften. Der FVB siegte aufgrund der besseren Torchancen nicht unverdient . Der TUS versuchte alles und warf in den Schlußminuten alles nach vorne, aber ohne Erfolg. Torschützen FVB: Tobias Gaiser,Konstantin Gißler und Simon Zajak

 

HPK:

Spieltag 1: ASV Nordrach

ASV Nordrach 1 – FV Biberach 1 (3:3)

Einen hart umkämpften ersten Spieltag sahen die zahlreichen Zuschauer in Nordrach, der ASV spielte mit vollem Einsatz, der FVB wollte es spielerisch lösen. Als Martin Fester in der 85 Min. per schönem Freistoß das 3:2 für den FVB schoss, sah man im Lager des FVB schon drei Punkte auf dem Habenkonto, doch ein Freistoß von Timo Eble landete in der 92 Min. an der Latte, den Abpraller konnte Walter zum 3:3 einköpfen. Das war natürlich sehr unglücklich, denn der Schiri pfiff danach das Match ab. Insgesamt gesehen ein gerechtes Remis in einem Kampfspiel, dass den Zuschauern sehr gefiel nur mit leicht tragischem Ende für den FVB. Torschützen FVB: Marvin Totzke (2), Martin Fester. Im ersten Spiel sah die zweite Mannschaft kein Land, Abspielfehler ohne Ende, Torschüsse gleich Null, auch in dieser Höhe eine verdiente Niederlage. Spielertrainer Simon Asmus muss nun seine Jungs wieder auf die richtige Spur führen.

 

ASV Nordrach 2 - FV Biberach 2

Eindeutige Niederlage der II. Mannschaft in Nordrach mit 6:0

Pokalspiel FVB : SV Steinach

30.07.2021

- Knappe Niederlage in der 1. Pokalrunde –

Die von Ihren Trainern gut eingestellte Biberacher Mannschaft kam von Beginn an gut in ihr erstes Pflichtspiel des Jahres und konnte durch L. Ringwald eine hochklassige Torchance verbuchen bei der der FVB Spieler kurz vorm Abschluss entscheidend gestört wurde. Auch der SV Steinach konnte in der 1. Hälfte eine Top Chance erspielen. Nach Ablage von Ben-Aissa konnte FVB Kapitän M. Matt den Ball vor einem einschussbereiten Steinacher Spieler klären. Sonst wurde die erste Halbzeit gegen den Aufstiegsaspiranten aus Steinach auf Augenhöhe geführt. Ein Großteil des Spielgeschehens fand im Mittelfeld statt, welches sehr umkämpft war. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der gut aufgelegte FVB Keeper Andre Schmieder eine scharfe Hereingabe über die Querlatte lenken. Zur Halbzeit gab es bei beiden Teams keine Wechsel.

Auch nach der Pause gestaltete sich die Partie mit dem Nachbarverein ausgeglichen und umkämpft. Nach wiederum 10 gespielten Minuten zeigte der gut leitende Unparteiische Nico Jacob dem FVB Spieler P. Eble nach seinem zweiten Foul die Gelb-rote Karte. Biberach musste in Folge dieser Entscheidung und der damit verbunden Unterzahl umstellen. Kurz darauf netzte SVS Torjäger Ben-Aissa mit einem satten Schuss aus 25 Metern.

Für FVB Keeper Schmieder war hier nichts zu machen. Die Biberacher Mannschaft war nach dem Rückstand jedoch nicht geschockt und suchte weiter seine Chance in der Offensive. Auch die Unterzahl war dem nun munteren Spiel nicht anzumerken. Bei den Blau-gelben brachte der Neuzugang R. Knäble als Einwechselspieler nun neuen Schwung in die Partie. Auch Steinach wechselte und brachte Ihren Topstürmer Kreyer ins Spiel. Dieser war auch direkt am zweiten Tor der Gäste beteiligt. Als Schmieder einen verdeckten Schuss von Kreyer noch abwehren konnte, reagierte in der Mitte SVS Akteur Hugo Kopf am schnellsten und schob zum 0:2 ein. Auch nach dem erneuten Rückstand war Biberach weiterhin im Spiel und kam über Fester, Totzke und R. Knäble zu erstklassigen Torchancen. Knäble war es dann auch der auf Vorarbeit von M. Fester in der 74 Minute den Anschluss erzielen konnte. Der Gast setzte in der Schlussphase mehrere gefährliche Konter, die in letzter Sekunde von der FVB Defensive vereitelt werden konnten. Schlusspunkt, des zum Ende hin offenen Schlagabtausches war ein Lattentreffer, des Neu Biberachers M. Schilli, welcher die Verlängerung bedeutet hätte. 

Die Bahndammelf konnte an diesem Tag mit dem Kreisliga A Spitzenteam aus Steinach mithalten und zeigte auch in Unterzahl eine kämpferisch ansprechende Leistung auf, die es aufzubauen gilt. Außerdem erfreulich waren die vielen Biberacher und Steinacher Zuschauer, die diesem fair geführten Lokalderby einen tollen Rahmen boten.

Das nächste Testspiel unserer Mannschaft steht am 06.08.2021 beim SV Nesselried auf dem Programm.

Für den FVB spielten: TW: Andre Schmieder; Pascal Eble, Maik Schultheiß (ab 89 Min. M. Mittenmüller), Marius Matt, Nico Schlieter; Niclas Riehle (ab 66 Min. R. Knäble), Marvin Totzke, Mathias Schilli, Lukas Ringwald, Andreas Matt; Martin Fester

Ersatz: ETW: Peter Winn, Simon Baumann, Raphael Knäble, Mathias Mittenmüller, Tobias Eble, Yannik Schilli

 
 

Social Media

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fussballverein Biberach 1935 e.V.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt